Neues aus dem Garten

Heute gab es Besuch von einem Kätzchen – das hat die Eichhörnchen ganz schön vorsichtig werden lassen und so blieben sie zunächst schön auf den Bäumen. Ihr könnt ja mal zählen wie viele ihr in dem folgenden Bild entdecken könnt!

Die Geschichte von der Nuss, der Meise und dem gelassenen Eichhörnchen:
Es war einmal eine Nuss, die wurde ganz sorgfältig von einem Eichhörnchen in einer Astgabelung zur Reifung abgelegt. Doch dann kam eine Meise vorbei! Der kleine Räuber versuchte sich am Vorrat der Eichhörnchen zu bedienen! Doch als das Eichhörnchen dies entdeckte, da dachte es nur: „Pah, du kriegst die eh nicht auf!“ und knackte genüsslich seine eigene Nuss.

Hier zu sehen war übrigens das Mama-Eichhörnchen, dem fehlen nämlich die süßen Puschel-Öhrchen, welche ihr in der folgenden Bilderreihe bei einem der Kleinen bewundern könnt:

Neuerdings steht ein Baumstamm am Fuße des Nussbaums auf den ich geknackte Nüsse lege. Über dieses Büfett freuen sich vor allem die Kleinen!

Total süß, oder? 😍

Bis bald!


Hinterlasse mir einen Kommentar :)